Tierosteopathie Spezialisierung auf Hunde

Die Tierosteopathie Spezialisierung auf Hunde basiert auf einer ganzheitliche Technik, die den tierischen Patienten zur Selbstkorrektur/-heilung anregen soll. Der Erfolg der Osteopathie ist abhängig vom Einfühlungsvermögen der Hände des Therapeuten. Daher ist die Ausbildung dieser praktischen Fähigkeiten für den Therapeuten von vorrangier Bedeutung. Gerade beim Hund ist es wichtig das strukturelle Veränderungen an Musklen, Knochen und Organen, durch osteopathische Techniken erkannt werden können. Die Osteopathieausbildung stützt sich auf das Erlernen von parietaler, viszeraler und kraniosakraler Osteopathie.

Was bedeutet das aber jetzt konkret für den Hund?

Wie wir Menschen kann auch der Hund stürzen, stolpern oder in einer seltsamen Position geschlafen haben. All dies kann auch wie bei uns Probleme verursachen. Es kann aber auch sein, dass Ihr Hund nach einer Operation eine entsprechende und geeignete Nachsorge benötigt.

Der Hund als Spitzensportler (Agility) ist besonders anfällig für Verletzungen des Bewegungsapparates oder für trainingsbedingte, muskuläre Dysbalancen. Er absolviert ein ebenso anspruchsvolles Training, wie wir Menschen in vergleichbaren Sportarten. Diese Problematiken können selbstverständlich auch auf Hunde zutreffen, die nicht im Bereich Sport eingesetzt werden. Es geht vielmehr darum beispielhaft aufzeigen, wie die Osteopathie dabei unterstützen kann, die Gesundheit unserer Hunde zu erhalten und eventuell sogar die Leistungsfähigkeit zu erhöhen bzw. natürlich auch bei den o.g. Störungen oder eventuellen Erkrankungen die Genesung zu fördern.

Ein Osteopath wird den Hund gesamtheitlich untersuchen und insbesondere auch die Ernährung, das Training, seine Art sich zu bewegen und viele andere Faktoren mit berücksichtigen. Auch hier gilt: Ein Problem am Hinterlauf kann ursächlich im Rücken begründet sein. Osteopathie bedeutet aber nicht nur den Rücken zu behandeln, sondern durch Gelenksmobilisation, massageähnlichen Techniken und durch sanfte Impulse entstandene Ungleichgewichte im Ganzen zu beseitigen. Des Weiteren gehören Empfehlungen für geeignete Übungen und eventuelle Trainingsmodifikationen dazu.

Weitere Informationen zur Tierosteopathie:

Allgemeine Info Spezialisierung Hund Spezialisierung Pferd

Login für BVM Mitglieder

Noch kein BVM e.V. Mitglied?

Wir sind ein Team aus bereits erfahrenen Tierphysiotherapeuten und -therapeutinnen und möchten gemeinsam mit Ihnen ein hohes Niveau am Markt anbieten.
Mitgliedschaften vergleichen .
Jetzt Mitglied werden