Tierphysiotherapie Therapieart

Die Tierphysiotherapie beschäftigt sich vorwiegend mit den Erkrankungen des Muskel- und Skelettsystems unserer vierbeinigen Freunde. Nach einer detaillierten Befunderhebung können durch spezielle manuelle Techniken Verspannungen gelöst, Blockaden mobilisiert und fehlerhafte Bewegungsmuster ökonomisiert werden. Des weiteren können unterschiedliche Techniken zum Bearbeiten von Muskeln, Faszien und Bindegewebe, wie auch Maßnahmen zur Säureregulation angewendet werden. Unterstützend können physikalische Maßnahmen, wie Elektrotherapie, Ultraschall, Mangetfeld oder Laser begleitend hinzugezogen werden.

Weiterhin werden dem Besitzer individuelle Impulse zu (all)täglichen Arbeits- und Bewegungsabläufen, sowie zur Trainingstherapie oder Wettkampfvorbreitung an die Hand gegeben. Auch wird der Besitzer in die Therapie mit einbezogen, indem er einfache Übungen zur Bewegungssteigerung, Dehnung oder Schmerzlinderung am Tier erlernt.

Weitere Informationen zur Tierphysiotherapie:

Spezialisierung Hund Spezialisierung Pferd

Login für BVM Mitglieder

Noch kein BVM e.V. Mitglied?

Wir sind ein Team aus bereits erfahrenen Tierphysiotherapeuten und -therapeutinnen und möchten gemeinsam mit Ihnen ein hohes Niveau am Markt anbieten.
Mitgliedschaften vergleichen .
Jetzt Mitglied werden